Kantonaler Fischerei-Verband Basel-Stadt

70. Delegiertenversammlung des KFVBS

Bericht zur ordentlichen 70. Delegiertenversammlung 2011

PräsidentAm Samstag, 16. April 2011, 10.00 Uhr, im Meriansaal, Hotel Merian / Café Spitz Basel, wurden die Delegierten, die Ehrenmitglieder und die Gäste vom Kantonalen Fischerei-Verband Basel-Stadt, KFVBS, vom Präsidenten Jörg Alioth begrüsst.

                                                                                    
Die Versammlung durfte auf ein erfolgreiches 2010 zurückblicken. In seinem Jahresbericht beleuchtete Jörg Alioth das vielseitige und erfolgreiche Verbandsjahr. Höhepunkte wie die Teilnahme an der NATUR Messe in Basel und eine Vielzahl von Arbeiten im Bereich der Fischhege- und Pflege.

 

Impavidi progrediamur, (Unverzagt wollen wir vorwärts schreiten).
Er appellierte an die Verbandsmitglieder etwas für die Jugendförderung zu unternehmen und neue junge Mitglieder zu werben. Die Zeiten für die Fischerei haben sichVersammlung geändert und es ist unsere Aufgabe entsprechende Programme für Jugendliche anzubieten. Einen Schritt in die richtige Richtung hat Mario Zerbini aufgegleist. Wir bieten Kindern im Alter zwischen zehn und sechzehn Jahren einen Schnuppertag am Allschwilerweiher im Rahmen des Dreiländer Ferienpasses 2011 an. Natürlich hoffen wir auf eine rege Beteiligung.
Unser Leitsatz im KFVBS;  Zusammen geht es besser!
Sämtliche Vorschläge und Aktivitäten für das 2011 wurden einstimmig von der Versammlung angenommen. Ebenfalls wurde der Finanzchefin Doris Wirth für Ihre ausgezeichnete Arbeit gedankt und unter grossem Applaus Décharge erteilt.

Ehrengast Urs Campana, Präsident KFVBL, sprach zum Thema Untersuchung an den  Birs-Äschen. Die Ergebnisse der DNA-Analyse waren beeindruckend. So konnte die Inzucht im Bereich Birs und Rheinmündung festgestellt werden. Dies ist bei Fischen kein Problem, führt aber dazu, dass es langfristig zur Angleichung der Merkmale führt. Dies wiederum führt dann bei Krankheiten dazu, dass alle Tiere erkranken und im schlimmsten Fall auch aussterben.

Ehrengast Mirica Scarselli, Leiterin des AUE, Bereich Oberflächengewässer, betont, dass eine enge Zusammenarbeit mit den Verband und dem kantonalen Fischereiaufseher besteht. Im Moment ist man sehr intensiv damit beschäftigt, die neue Fischerei-Verordnung auf die Reihe zu bekommen. Im Februar verabschiedete der Regierungsrat die Verordnung welche nun beim Bundesamt zur Stellungnahme aufliegt. Bevor die Zustimmung des Bundes nicht vorliegt bleibt alles beim Alten.

Ehrengast Marco Vescovi, Präsident des kant. Fischerei Verbandes Solothurn bedankt sich für die Einladung und überbringt die besten Grüsse des Verbands. Er weist darauf hin, dass SO bezüglich der Gewässer stark von Basel abhängig ist. War früher noch  das Wasser schwarz beim Nasenaufstieg, so kann heute keine einzige Nase mehr beobachtete werden. Das gleich gilt auch für die zahlreichen Lachse in den früheren Jahren.

Unser kantonaler Fischereiaufsehrer Hans-Peter Jermann berichtete, dass Die Artenvielfalt zugenommen hat. Es konnten doch etwa 600 Nasen beobachtet werden. Die endgültigen Ergebnisse werden demnächst vorgestellt. Auch zeigt die Entwicklung der Wiese bezüglich der Äschen Population schon einen positiven Trend. Es ist ein Hoffnungsschimmer für die Zukunft und zeigt, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen. Das Flussforellenprojekt trägt ebenfalls bereits Früchte. Die Fangstatistiken zeigen dies deutlich.
HP. Jermann bedankt sich beim KFVBS für die grossartige Arbeit, seien es die SaNa Kurse, welche einen  guten Feedback liefern aber auch die Ausstellung an der Messe Natur, welche bei der Bevölkerung eine guten Anklang fand. Dieser Dank wird durch den Applaus der DV unterstützt.

gratulöationVizepräsident Beat Schäublin gratuliert Gottfried Brönnimann für seine Leistungen in der Fischerei. So hat er bereits 1983 beim Start vom Lachsprojekt eifrig mitgemacht.  Er wirkte viele Jahre als Präsident des FV Basel 1935 und war auch als Obmann Birs und freiwilliger Fischereiaufseher im KFVBS tätig. Seit vielen Jahre ist er Ehrenpräsident des FV Basel 1935 und bietet immer noch Unterstützung wenn es um Aufgaben und Arbeiten geht.
Auch heute noch, so z.B. an der Messe Natur gab er über alle 4 Tage kompetent Auskunft und übermittelte sein enormes Wissen an die Besucher.
Gotti Brönnimann wird zum Ehrenmitglied des KFVBS ernannt.

Eine ausserordentliche Gratulation kann unser Verbandsmitglied GABU entgegen nehmen. Am 28. Mai 2011 wird die MEGA Jubiläumsfeier zum 100 jährigen Bestehen der GABU, Gesellschaft für Angelsport Basel und Umgebung im Rathaus stattfinden.
Als Gratulanten haben sich bereits unter den namhaften Vereinen und Verbandspräsidenten auch RR C. Brutschin angesagt. Der Präsident würdigte das KFVBS Urgestein. Herzlichen Glückwunsch GABU! 

Ein grosses Dankeschön ging an Pierre Ball, der es fertig gebracht hat, den Verein „Bann Riehen“ wieder zu beleben und auch schon fünf neue Mitglieder anwerben konnte.
Der Verein feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen, wozu der KFVBS seine besten Grüsse und Zukunftswünsche übermittelt.

Jörg Alioth schliesst die Versammlung um 12:15 Uhr und bittet alle Anwesenden zum Apero. 

 Delegierte, Ehrengäste und Partner treffen sich zum regen “Small Talk” beim schönen Apero welcher vom Hotel Merian ausgerichtet wurde.

Bericht: HJ. Gassler MarKom

© 2010  Kantonaler Fischerei-Verband Basel-Stadt